Blog

WoodUp BEAT: Stilvolle iPhone Dock aus Holz im Test

Vor einiger Zeit hatten wir bereits eine Dockingstation aus Holz von germanmade im Test. Nun sind wir auf eine etwas andere Dock, die aber ebenfalls aus Holz ist gestoßen.

Das Produkt kommt aus dem Hause WoodUp. WoodUp ist ein kleines Startup-Unternehmen aus Berlin, welches sich auf die Herstellung von hochwertigem iDevice-Zubehör spezialisiert hat. Alle ihre Produkte werden von Hand und aus Massivholz hergestellt.

Das iPhone 5 Dock von WoodUp nennt sich BEAT. Im Lieferumfang des BEAT befinden sich neben dem BEAT eine Anleitung, zwei Adapter Hülsen für AUX-Stecker, ein Imbusschlüssel, ein Flyer und Ahornsamen. Die Samen sind wie wir finden eine nette Geste und wer will kann diese natürlich einpflanzen um den Baum, der für das Produkt gefällt wurde wieder zu "ersetzten". 😉
Ein Lightning- und AUX-Kabel solltet ihr jedoch selber parat haben. Empfohlen wird dieses AUX-Kabel und das Lightning-Kabel sollte von Apple sein beziehungsweise die exakt selben Maße auf der Lightning-Seite haben.

Das BEAT ist nämlich nicht nur eine gewöhnliche Dockingstation, denn es wird auch die Möglichkeit geboten ein AUX-Kabel an der Dock zu befestigen um damit immer direkt mit einem Audioausgabegerät verbunden zu sein, wenn ihr das iDevice aufladen wollt. Kompatibel ist das Produkt mit allen Lightning iPhones, sprich iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c und dem iPod touch der 5. Generation. Wer noch ein älteres 30 Pin iPhone besitzt sollte sich einmal den "Browni" von WoodUp ansehen.

Unten am BEAT befinden sich am Rand zwei Gummileisten, damit das Holzdock keine Kratzer auf der Oberfläche verursacht und damit es nicht so leicht verrutscht. In der Mitte sind zwei Kabelkanäle, wo man das Lightning- und AUX-Kabel schön unter dem BEAT durchführen kann. Sehr toll ist auch, dass die Kabel nicht nur in den Aussparungen liegen, sondern dass diese durch zwei Schrauben richtig befestigt werden können. Damit kommen die Kabel nicht mit, wenn man das iPhone aus der Dock nimmt. Wenn man sein Gerät aus der Dock nimmt muss man die Dock jedoch festhalten oder auf den Untergrund drücken, da das geringe Eigengewicht der Holzdock natürlich nicht dem Druck standhält.

Mit Hülle kann man das BEAT auch nutzen, sofern der komplette untere Rand des iDevices bei der Hülle zugänglich ist und das Case nicht zu dick ist. Extra wegen der Dock müsst ihr jedoch kein Case am iDevice tragen, da alle Kanten sehr gut abgeschliffen sind und dadurch im Normalfall keine Kratzer am iDevice verursacht werden.

Die Verarbeitung des BEAT ist allgemein sehr gut und die Aussparungen für die Kabel wurden perfekt platziert, damit man das Gerät leicht aus der Dock lösen kann. Die Qualität ist durch das Walnuss-Vollholz sehr hoch und optisch sieht das Dock richtig schick aus. "Es vereint Funktionalität und Stil".

Hingegen der meisten anderen Docks steht das iDevice in der Dock nicht senkrecht sondern ist eher etwas nach hinten geneigt. Damit kann man das Gerät besser bedienen, wenn es angeschlossen ist.

Erhältlich ist das kleine Gadget auf der Herstellerseite (akt. 56 €) oder auf Amazon (akt. 62 €).

Fazit: Das BEAT von WoodUp sieht super aus, tut was es verspricht und ist sehr hochwertig. Lediglich der Preis ist mit 56€ etwas hoch angesetzt, dafür erhält man aber ein in Deutschland mit Handarbeit gefertigtes Produkt.

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar